Die Veränderung der Arbeitswelt und die generell steigenden Anforderungen im Alltag können Stress auslösen. Faktoren wie Arbeitsinhalte, arbeitsorganisatorische Aspekte, die Art der Zusammenarbeit mit Mitarbeitenden und Vorgesetzten sowie die eigene  Persönlichkeit und das private Umfeld können das individuelle Stressempfinden  wesentlich beeinflussen und haben erheblichen Einfluss auf die Zufriedenheit und Motivation.

Arbeitsatmosphäre Teamwork.jpg

In diesem Umfeld führt die Stadt Kriens vom 9. bis 27. März 2020 eine Mitarbeitenden-Umfrage durch. Die letzte Umfrage geht zurück aufs Jahr 2008. Seither aber hat sich in der Organisation der Stadt Kriens, aber auch in den Rahmenbedingungen viel verändert. Nach dem Bezug des neuen Werkhofs und des Stadthauses soll die Situation und die Befindlichkeit der Mitarbeitenden wieder einmal  genauer analysiert werden. 

Mit der sogenannten Job-Stress-Analyse - ein wissenschaftlich validiertes Umfrage-Tool der Gesundheitsförderung Schweiz - werden die Themenbereiche «Stress», «Gesundheit» und «Zusammenarbeit» näher beleuchtet. Ausgangspunkt ist die These, dass die vielfältigen Herausforderungen des heutigen Alltags nur in einem gesunden Umfeld motiviert und mit Erfolg gemeistert werden können.

Weitere Informationen zu diesem Gesundheitsprojekt finden Sie im Info-Magazin 2/2020 k-intern» der Stadt Kriens - inkl. Interview mit Rolf Stocker zum Thema «Anonymität».


Konversation wird geladen